Oi frei
crdPra frei
DNA Profil liegt vor
Formwert SG

 

SfK
Sp                1. Preis 100 Punkte
BHP1         1. Preis 112 Punkte
BHP2         1. Preis 40 Punkte
BHPS1       1. Preis 100 Punkte
BhFK/95   (Anlageprüfung Bau)
ESW           (Eignung zur Stöberjagd mit Schwarzwild)
SchwhK    1.Preis 100 Punkte
VpoSp       1. Preis 181 Punkte

 

Richterbewertung Spezialausstellung in Münster

Richterin Heike Maiwald

„Zwei Jahre alte, leichte Rauhhaarteckel-Hündin mit typisch femininem Kopf, leider sehr wenig Bart und Brauenbildung, sehr harsche Körperbehaarung, ausgeprägte Vorbrust, ruhiger Bewegungsablauf, gut bemuskelte Rückenlinie, Vorderhand und Hinterhand parallel geführt, korrekter Bodenabstand, sehr gute Ringpräsentation, ordentliches Standbild.“

Über Bente

Bente ist eine sehr passionierte Jägerin. Man merkt ihr die jagdlichen Vorfahren  durchaus stark an. Die ersten Schleppen haben wir mit 10 Wochen mit ihr gearbeitet, 300m waren kein Problem. Das Apportieren hat dann aber doch noch etwas gedauert.

Angefangen mit der Ausbildung haben wir über die Kreisjägerschaft:  Brauchbarkeit auf Schalenwild.
Das Training hat uns viel Freude gemacht und wir haben zunächst erfolglos versucht in der Nähe eine DTK Gruppe zu finden die einen jagdlichen Schwerpunkt hat. Letztendlich sind wir in die 70 km entfernte Gruppe Delbrücker Land eingetreten und haben uns dort sofort gut aufgehoben gefühlt.

Die Spurlautprüfung absolvierten wir in der Gruppe Ammerland, dort ist viel Landschaft, durchzogen mit Wassergräben. Für die Prüfung haben wir ganze 2 mal geübt, da uns die Sache zu heikel wurde. Bente verfolgt die Spur weit und laut... Manchmal zu weit, da sind 500m sichtbar auf Spur gar nichts. Wassergräben konnten sie etwas bremsen.

Nach Begleithundeprüfungen (die sehr gute Übungen für den Gehorsam auf der Jagd, bei jagdlichen Prüfungen und im Alltag  sind) und Baueignungsbewertung haben wir dann die Schweißprüfung im ersten Preis gemeistert.
Nach ESw (Eignung zur Stöberjagd mit Schwarzwild) haben wir im Herbst 2018 dann noch die Vielseitigkeitsprüfung die sogenannte "Meisterprüfung"  zusammen im ersten Preis bestanden.

Bente zeigt sich sehr gelehrig; ob im Gehorsam oder beim Erlernen von kleinen Kunststücken aber nicht ohne den dackeltypischen Dickkopf, der anscheinend oft füstert "muss ich JETZT oder reicht GLEICH auch noch, Chef?"

Gepaart mit einer gehörigen Portion Wildschärfe, Passion und Ausdauer ist sie für uns in erster Linie ein toller Familienhund aber auch ein leichtführiger, angenehmer Jagdbegleiter.

Optisch ist sie mit ihrem dunklen Braun, den bernsteinfarbenen Augen, der schlanken, muskulösen Anatomie und dem harschen Haar fast ein Traumdackel. Fast? Sie hat zu wenig Bart und Brauenbildung für einen höheren Formwert, was wir aber bei der Partnerwahl für die Zucht ausgleichen werden in dem wir auf einen Rüden setzten, der reinerbig Bart und Brauen vererbt.